Hi Miss Alice
  Startseite
    The Porcelain Puppet
    Daily Life
    Erythrophobie
    Essstörungen
    Musik
    Literatur & Film
  Über...
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    miseryheart

   
    beauty-from-ashes

    - mehr Freunde



http://myblog.de/still.doll

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sayings & Quotes

* Auch zerbrochene Dinge spiegeln das Licht

* Die Edelsten leiden den meisten Schmerz. Auch der Schmerz wählt den besten Boden

* Das Üble an den Minderwertigkeitskomplexen ist, dass die falschen Leute sie haben.

* Der Mensch braucht Brot um leben zu können, doch was braucht er um leben zu wollen?

* Jeder Mensch macht Fehler. Ich denke mein Fehler ist es zu leben.

* Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

* Ich bin so wie ich nie sein wollte, aber Gott sei Dank bin ich nicht so wie ihr mich haben wolltet.

 

 

* Jeder kann für die Leiden eines Freundes Mitgefühl aufbringen. Es bedarf eines wirklich edlen Charakters sich über die Erfolge eines Freundes zu freuen.

* Ein Herz kann brechen, aber es schlägt weiter

* Ich habe Angst vor dem Tod, weil ich Angst habe wiedergeboren zu werden

* "Magst du keine Rosinen? " - "Nicht besonders" - "Warum nicht?" - "Sie waren mal fleischig uns saftig. Jetzt sind sie schrumpelig. Ihnen wurde das Leben gestohlen. Sie schmecken zwar süß, aber eigentlich sind es nur gedemütigte Trauben" [...] - "Hast du schon mal die Rosinen im Fernsehen gesehen? Die singen und tanzen und so." [...]- "Ja, es ist krank. Die Werbeleute lassen sie singen und tanzen, damit man sie essen will. Es ist eine Schande, was mit den Rosinen geschieht"

* Manchmal muss man verstummen, um gehört zu werden

* Lebe deinen Tod und töte nicht dein Leben

* How can I tell you what's wrong when nothing is right?

* Everytime I say "I'm fine"- I want someone to look me in the eye and say "Tell the truth"

 

*wird fortgesetzt...*

21.11.09 23:56


Angst

Ich habe eine neues Tagebuch angefangen. Ein neuer Anfang? Wohl eher nicht. Aber mit dem alten Tagebuch bin ich nicht mehr zufrieden. Es passt nicht mehr zu mir. Dafür hat sich viel zu viel geändert udn ich will an die alten Zeiten nicht mehr ständig erinnert werden.

Zur Zeit bin ich in einer Depression gefangen. Die ganze Welt um mich herum ist grau. Manchmal auch schwarz und weiß, aber hauptsächlich bleibt sie grau. Mein Innenleben wechselt zwischen vollkommener Leere und Gefühllosigkeit und dazu im Kontrast stehender Unruhe und Angst. Ich kann diese Angst nicht genau definieren oder sagen woher sie kommt. Sie ist einfach da, kommt manchmal ganz plötzlich. Nur morgens unmittelbar vor der Schule ist sie immer da, als wollte mich mein Körper warnen. Dass ich dort kaputt gehe, weiß ich schon lange, aber wieso kommt jetzt auf einmal diese riesige Panik?

Mir erscheint alles so wahnsinnig sinnlos. Hoffnungslos.

Auf einmal habe ich auch einen wahnsinnigen Ekel vor mir selbst Allein schon das Gefühl, dass sich die Zehen oder Finger berühren- beinahe unerträglich. Ich hätte ungelogen fast von selbst in die Dusche gekotzt ):

19.11.09 22:26


Therapie?

Eben war unsere Nachbarin bei uns zu Besuch. Ihre Tochter ist in der sechsten Klasse und kommt jetzt in die Pubertät. Sie ist extrem fett geworden. Mittlerweile wiegt sie mehr als ich- und das in der 6. Klasse oO dazu ist sie noch 2 Köpfe kleiner als ich.

Das macht mir irgendwo Angst. Ich mache mir momentan eh mehr Gedanken denn je, ob es nicht besser wäre vlt doch eine ambulante Therapie in Betracht zu ziehen. Ich weiß auch nicht so recht warum. Das kam mir auch erst gestern in den Sinn von daher ist es vielleicht auch mehr eine Kurzschlussreaktion. Trotzdem habe ich mir sehr viele Gedanken gemacht und je mehr ich drüber nachdenke, was es nachträglich bedeuten würde, diesen Schritt zu gehen- diese ganze Arbeit + das Abi- die Belastung wäre viel zu groß und außerdem will ich die ES ja gar nicht wirklich loswerden. Aber das Drama kennt ja jeder ESler.

Ich hab nur plötzlich tierische Angst. So kann es nicht ewig weiter gehen- irgendwann ist Schluss. Ich hab Angst davor wie die Zukunft  "ohne" ES aussehen würde. Was, wenn alles noch schlimmer wird? Ich habe auch Angst, was passiert, wenn es weiter geht wie bisher. Ich will nicht in einer Klinik zwangsernährt werden. Ich will nicht sterben.

13.9.09 20:39


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung